Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Hier ensteht eine Homepage der Familie Helene Pampuch  aus Wroclaw (Breslau) und Johann Pampuch aus Goslawice z Opole(Goldenau b. Oppeln) mit ihren Ahnen und nachfolgenden Generationen.

Sie ist noch nicht vollständig und im Aufbau!

 

Herzlich Willkommen auf der Homepage der Familie Pampuch.

 

Diese Webseite beschreibt die Geschichte meiner Familie, ausgehend von meinen Eltern Helene und Johann Pampuch. Diese Geschichte reicht zum Teil mehrere Jahrhunderte zurück.

Einen Schwerpunkt bildet das Leben meines Großvaters Paul Pampuch, der während der Naziherrschaft Mitglied der polnisch-deutschen Widerstandsgruppe Olimp in Breslau (Wroclaw) war. Seine Mitwirkung in dieser Gruppe wurde an die Nazis verraten. Er kam in Festungshaft in Glatz (Klozko), einem KZ-Nebenlager von Groß-Rosen, wo er verstarb.

Die Darstellung seines Lebens soll nachfolgenden Generationen die Schreckensherrschaft der Nationalsozialisten mit ihrem Rassismus vor Augen führen und daran erinnern, dass antifaschistisches und antirassistisches Denken und Handeln auch heute notwendig ist.

 

 

 


Einen ganz besonderen Dank sage ich an dieser Stelle meiner leider viel zu früh verstorbenen Tante Christa Guske geb. Pampuch († 2007) und ihrem in Berlin lebenden Ehemann Hubertus Guske. Christa hat mich zur Ahnenforschung ermuntert und das meiste Material auf dieser Homepage zur Verfügung gestellt sowie viele Erinnerungen über die Familie zu Papier gebracht. Hubertus unterstützte mich bei dieser Arbeit an der Webseite tatkräftig mit guten Ideen und bei der Überarbeitung von Texten.

                                                                       Peter (Piotr-Michal) Pampuch im Jahr 2015.

 

Selma und Paul Pampuch mit den 3 ersten Kindern (Helene,Paul-Anton u. Christa) 1930Selma und Paul Pampuch mit den 3 ersten Kindern (Helene,Paul-Anton u. Christa) 1930

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?